Dienstag, den 11. Februar, 18h30 Villa Bonn: Gedankenaustausch mit dem visionären Unternehmer Dominique Fremaux (Fremaux Delorme-Gruppe); die Erfolgsgeschichte eines 174 Jahre jungen Familienunternehmens (Vortrag in französischer Sprache)

Liebe Mitglieder und Freunde des Club des Affaires de la Hesse,

durch die strategische Ausrichtung seiner Geschäftsaktivitäten auf den französischen Luxusmarkt ist es Dominique Fremaux, dem Inhaber der Fremaux Delorme-Gruppe und Nachkomme von Ernestine Fremaux, die im Jahre 1845 als erste Frau eine Leinenweberei in Lille eröffnete, gelungen, sein Ziel zu erreichen: mit 450 Yves Delorme-Boutiquen weltweit führender Anbieter von Luxus-Heimtextilien zu werden.

Nach ihrem ersten Treffen zu Beginn der 80er Jahre haben sich die beiden Unternehmer Dominique Fremaux und Yves Delorme entschlossen, ihr fachliches Know-how und ihr kreatives Talent zu bündeln, um der Heimtextilie insbesondere durch die Aufnahme von „Haute-Couture“-Lizenzen der Marken Christian Lacroix, Givenchy und Kenzo den Glanz von Modernität und Hochwertigkeit zu verleihen. 1989 übernimmt Fremaux die Firma Delorme und lanciert die erste „Yves Delorme“-Kollektion, die vier Jahre später in den ersten Yves Delorme-Boutiquen in Frankreich und den USA zum Verkauf angeboten wird. Die Aufnahme der Marke im Jahre 2001in das Comité Colbert, dem unangefochtenen Tempel für Luxusartikel und französische Lebensart „par excellence“, gilt als krönender Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens.

Und genau diesen unternehmerischen Werdegang möchte Dominique Fremaux gerne mit uns teilen. Er wird uns die Geschichte und den Erfolg seines Familienunternehmens in der 6. Generation vorstellen, auf das Wachstum auf internationaler Ebene und die Möglichkeiten und Herausforderungen, insbesondere in den Bereichen E-Commerce und soziale Netzwerke, näher eingehen.

Wir freuen uns bereits auf Ihre rege Teilnahme und einen bereichernden Gedankenaustausch. Bitte beachten Sie auch das nachstehende Programm sowie die Anmeldeformalitäten.