Der Zustand des Euro und die Notwendigkeit einer Bankenunion

Vortrag von Herrn Philippe Moutot, leitender Berater und Direktor der Geld- und Währungspolitik der Europäischen Zentralbank und Podiumdiskussion mit Sylvain Broyer (Natixis) und Philippe-Olivier Rousseau (BNP Paribas)

Liebe Mitglieder und Freunde des Club des Affaires de la Hesse,

Nach zahlreichen Verhandlungen hat das Europäische Parlament am 15. April mit großer Mehrheit eine Reihe von Gesetzestexten für die Vollendung der Bankenunion verabschiedet. Für die einen verfügen wir nun über ein echtes europäisches System zur Überwachung von Banken der Eurozone und deren etwaiger Abwicklung. Für die anderen führt der gefundene Kompromiss vielmehr zur Schaffung eines nutzlosen und gefährlichen Mechanismus.

Der Club des Affaires hat Herrn Philippe Moutot, Direktor der Geld- und Währungspolitik der EZB, gebeten, die aktuelle Lage und die Beweggründe für die Einrichtung einer solchen Bankenunion näher zu erläutern. Ziel seines Vortrags wird es sein, die Notwendigkeit der Bankenunion im Rahmen der Verbesserung der Europäischen Gouvernance, welche angesichts der Eurokrise unvermeidlich ist, zu erklären. Um den verschiedenen Marktteilnehmern die Möglichkeit zu bieten, ihre diesbezüglichen Standpunkte darzulegen, haben wir für die anschließende Diskussion einen größeren Zeitraum vorgesehen.

              Ort

 

Villa Bonn

Frankfurter Gesellschaft für Handel, Industrie und Wissenschaft,

Siesmayerstr. 12

 60323 Frankfurt am Main

 

Parkmöglichkeiten

 

Kostenfreie Stellplätze auf dem Parkgelände der Villa Bonn

 Öffentliche Verkehrsmittel

 U-Bahn: Westend (U6/U7) oder Bockenheimer Warte (U4, U6, U7)

 

Programm


18h30

Apéritif

 

19h00

Vortrag von Herrn Philippe Moutot

(BCE)

 

20h30

Abendbuffet

Anmeldung bis zum 12. Mai 2014, 12.00 Uhr

– per Mail ( secretariat@ca-hesse.de), per Post (Club des Affaires de la Hesse, Mme Anne Forestier, Secrétariat/Geschäftsstelle, Franz-Lenbach-Str. 14, 60596 Frankfurt am Main)oder per Fax (069/48 00 48 61),

Name :…………………………………… Vorname : …………………………………….

Firma : …………………………………………………………………………………

Tel. : …………………………………………………………………………………………….

Mail : ……………………………………………………………………………………..

□ Vortrag und Aperitif : 6 Euro x ………………….für Mitglieder und VIE

□ Vortrag und Aperitif : 15 Euro x ………………….für Nicht-Mitglieder

□ Vortrag, Aperitif und Buffet : 33 Euro ( Getränke nicht inkl.) x …………… für Mitglieder und VIE

□ Vortrag, Aperitif und Buffet : 38 Euro ( Getränke nicht inkl.) x …………… für Nicht-Mitglieder

Im Falle einer Absage nach dem 12. Mai wird Ihnen das Abendbuffet in Rechnung gestellt.